Your inner Macker is calling you

Jahresentknaller: Release your inner Macho!

In 8 Wochen pünktlich zum Jahreswechsel mega Macker-Energie freisetzen

  • Das schüchterne „Frau“-Sein ablegen

  • Fordern lernen

  • Begehren leben

Das, was die Jungs können, können wir auch!

Wir machen dich zu einem Macho – aber zu einem mit Hirn. Mit Herz, mit Tiefe, mit den positiven Seiten des Mackertums – die negativen müssen wir jetzt echt nicht kopieren.

Machst du mit?

Release your inner MACHO

Frauen sind die besseren Männer!

Frauen wissen, wie das so ist, von einem DOOFEN Macker angemacht zu werden. Und deshalb trauen sie sich oft nicht, selbst Macker zu sein. Aber „Macker sein“ ist geil!

Release your inner Macho!

Manchmal erschüttert es uns, was die Männer da so alles tun:

Wie jetzt? Der geht einfach auf sie zu und sagt: „Hey, darf ich dir einen Drink ausgeben?“

Wie jetzt? Der ist so überzeugt von sich – fürchterlich!

(Und heimlich: „Oh, SO überzeugt von mir selbst wär ich auch gern mal!“)

Diese Energie brauchen wir Frauen* auch!
Uns zeigen, uns Raum nehmen, uns trauen.

 

Oft trauen wir uns nicht, weil wir scheiß-Reaktionen auf unser Trauen hin erfahren.

 

Frauen in sexy Kleidung werden ungewünscht angemacht – also zieh ich mich als Frau am besten nicht mehr sexy an.

Das ist doch … doof!

Lieber:

Macho sein lernen.
Beschissene Reaktionen weghauen.
„Trotzdem!!“ sagen.
Zum Jahresende weg mit den Dingen, die du jetzt echt nicht mehr brauchst:

Weg mit:

  • dich unterordnen, klein & hässlich machen, um ja nicht angegriffen zu werden
  • weiter typische Frauen-Bilder bedienen
  • Angst vor der Macho-Größe in dir

Aber ich will doch kein Mann sein!

 

Bist du auch nicht, wirst du auch nicht. (Mal abgesehen davon: nicht alle Männer sind doof. Nur das Bild von Männlichkeit, toxisches Über-Verhalten von Macker, Macho & Co. Typische „Weiblichkeit“ engt ebenso ein.)

 Aber ich will doch kein Mann sein!

… Na ja, vielleicht doch? Die tollen Energien, die Männer so sprießen lassen dürfen, Frauen dagegen nicht? Wie wär’s, wenn du die auch mal auslebst?

Wenn DU dich traust, Raum zu nehmen, auf Leute zuzugehen, voller Selbsvertrauen – und mit ensprechendem Habitus? Nicht geduckt und „bitte, bitte“, sondern: „Hallo! Hier bin ich, ich bin super toll!“

Macho sein! Macker sein!

 

Release your inner MACHO

 

Macho sein? Macker sein?

Wenn du das auch körperlich ausdrückst? Durch neues Auftreten, neue Macht? Kraft? All das, wofür Männer ja gern auch mal bewundert werden:

  • Die haben Kraft!
  • Die haben Macht!
  • Die nehmen sich einfach das, was sie wollen!

Warum du nicht?

Weil du noch kein Macker & Macho bist. Und genau das ändern wir.

 

 

Das, was Männer machen, ist oft hässlich. Übergriffig, gewalttätig – sie schnallen’s einfach nicht. Das ändert sich gerade – und liebste Männer, die ihr das hier lest: es ist ganz schön hart, so verdammt zu werden, auf bestimmte Eigenschaften beschränkt, Dinge zugeschrieben bekommen, die vielleicht gar nicht stimmen, in deinem Fall. Sorry. Und: Tja. Und: Frauen geht es genau so:

Frauen sind:

 

  • sanft
  • warten gerne
  • trauen sich nichts
  • sind passiv
  • hübsch
  • BLA BLA BLAHHHH!

All das sind Frauen vielleicht ja auch – und Männer ebenso! Nur „dürfen“ sie das in der Gesellschaft nicht sein – ebenso wie Frauen nicht aktiv, fordernd, eben „Macker“ sein dürfen, ohne dafür eins übergebraten zu kriegen, schief angeguckt, zurechtgewiesen.

Im Endeffekt sitzen wir alle im selben Boot: dem der Zuschreibung („Frauen sind so“, „Männer sind so“), und müssen jetzt ewig kämpfen, diesen Erwartungen eben NICHT zu entsprechen.

Im Jahresentknaller kämpfen wir nicht – wir spielen.

Wir gehen all diese schweren Themen mit Leichtigkeit an.

Wir Frauen.

 

Ja, das Programm ist für Frauen* gemacht – oder eher:

Für Menschen, die rauswollen aus dieser weiblichen Sozialisation, aus dieser Rolle von „klein, süß, hübsch, aber bitte nicht raumgreifend, fordernd … ‚männlich'“ eben.

 

(Schreib mir, wenn du nicht sicher bist, ob du mitmachen kannst, aus geschlechtlichen Gründen, weißt schon.)

Release your inner MACHO

Jahresentknaller: Release your inner Macho!

 

Dieser Raum:

  • 8 Wochen lang nehmen wir ihn uns
  • Woche für Woche
  • VIEL Raum
  • Spiel-Raum
  • Macho-Macker-Raum

Und nebenbei: Ein riesengroßer Lust-Gewinn durch das Öffnen deines Horizonts. Was du so alles sein kannst, wenn du dich traust! Macker, Macho – mit Herz, mit Hirn, auf weiblicher Basis. Denn deine Weiblichkeit parken wir NICHT. Versprochen!

 

 

Die Eckdaten:

  • Start: 11. November 2022
  • Dauer: 8 Wochen
  • Jede Woche ein Treffen – jede Woche ein neuer Macho-Aspekt, den wir trainieren!
  • Letztes Treffen: 30. Dezember 2022

Oder, ach, ich häng noch eine Woche kostenlos hinten dran! Auf einen Macker-Macho-Start in 2023! Die Energie muss mit ins neue Jahr!

 

Dein Invest:

  • 8x 2 Stunden Zeit
  • 8x 180 €
  • 8x zwischen den Treffen umsetzen, was du so lernst. (Bereite dein Umfeld schon mal vor: Du wirst MACHO sein! Ja!)
Bist du dabei?
Ja.
Lässt du entknallen mit mir?

Lässt du mich dich herausreizen, an deine Grenzen führen, sie sprengen für dich? Für mehr WUMMS im Leben, MACHO, MACKER, einen megagastischen Abschluss 2022?

Ich werd auch sanft sein: an seine Grenzen stoßen rüttelt ganz schön durcheinander. Und an Grenzen wirst du stoßen; es wird so einiges hochkommen an möglichen Verletzungen und schlechten Erfahrungen, die du gemacht hast mit Mackern und Machos. Die schauen wir an – und transformieren.

Hin zu mehr Kraft für dich, deine Macht, und das Vermögen, den Raum und die Position einzunehmen, die auch dir – als nicht-gebürtigem Macker – zustehen.

Ruhe, Zärtlichkeit.

Stärke, Kraft.

Eine unwiderstehliche Mischung: ein Knaller.

 

Kannst du das in dir sehen?

Diese Kraft, dieser Wumms? Dieser Knall?

Diese Mischung?

Schreib mir, wenn du keine Lust mehr hast, so weiterzumachen wie bisher.

Ich freu mich über jede einzelne Person, die es mit mir knallen lässt.

 

Jetzt. 2022. Jahresentknall.

8 Wochen. November bis Silvester.

RELEASE YOUR INNER MACHO!

 

JETZT ist immer der richtige Zeitpunkt, Dinge anzugehen, die schon lange nicht mehr stimmen.

Zustände, die eines Knalls bedürfen.

 

Start verpasst? Ein späterer Einstieg ist eventuell möglich: frag gerne an.

 

Your inner Macker is calling you

Das sagen Andere über die Arbeit mit mir:

N.

N.

- per Brief -

… danke ich dir sehr. Für Deinen Mut, Dich zu äußern. Missstände zu benennen, Verletzungen zu zeigen.
Für deine Feinsinningkeit, und die folgende positive Denk- und Ausdrucksweise.
Für die Liebe. Am Leben. Am Tanzen. Am Dankbar-Sein.
Und für die Kraft, mit der du kämpfst, für ein gesundes, glückliches Sein.

Cornelia Hintz & ___

Cornelia Hintz & ___

- per Video-Kommentar -

… so herrlich authentisch! Danke für das Video!

//

… erfrischend ;-)) -> ich will, ich will, ich will … Danke für Deine Inspiration ;-)->ich will leben, lieben, lachen und das erlaube ich mir immer wieder aufs Neue (…)

Nicoal Caroli

Nicoal Caroli

- im Gespräch -

Du bist was Besonderes. Deine Projekte sind was Besonderes. Und ich fühl mich wohl bei dem Besonderen, bei dem Einzigartigen (…) Die Tiefe, die in den Gesprächen ist – dabei kennen wir uns ja kaum (…) Und du hast wahrgenommen, wie ich mich fühle. Das sieht man ja auch – aber nur, wenn man sehr genau hinguckt. Das tust du, und lässt es mich auch spüren, dass du miterleben möchtest, wie ich mich öffne. Und das ist wunderbar (…)  Also – der Unterschied [zwischen mich öffnen können und nicht] bist hauptsächlich du.

Lu

Lu

- per Telegram-Nachricht -

… bist super gut in Community bilden! Und das Tollste: In verschiedenen Bereichen des Lebens. Das gefällt mir sehr an dir. Und, du bringst Leichtigkeit, im Sinne von, dass nicht alles so ernst und dogmatisch betrachtet werden muss. Du ermunterst Menschen (mich!) alles easier zu sehen. (…) Dich umgibt irgendwie so eine leichte (unaufdringlich) schelmhafte (…) spielerische erotische Aura.

Your inner Macker is calling you .-)  – Lässt du ihn raus?